Rohe Matcha-Limetten-Törtchen (gf+zf)

Rohe Matcha-Limetten-Törtchen

Die Natur bringt die allerschönsten Farben hervor. Das gilt auch in der süßen Küche. Und wenn es dann auch noch himmlisch schmeckt, nahrhaft und ohne weißen Zucker ist, dann strahle ich über beide Ohren.  So wie bei meinen heutigen rohköstlichen Matcha-Limtten-Törtchen, die mich zu 100 % glücklich machen. Das Grün leuchtet dank Spinat und Matcha so satt 💚 und ein Schoko-Mandel-Boden, sowie eine zarte Zitronencreme und Power-Kügelchen komplettieren die Komposition. Und jetzt ist Tea-Törtchen-Time!

Rohe Himbeer-Pistazien-Würfel mit Zitronencreme (gf+zf)

Rohe Himbeer-Pistazien-Würfel mit Zitronencreme

Es gibt Dinge, die mich wohl für immer und ewig faszinieren werden und dazu gehört Irish Moss – diese unglaubliche Alge, die reich an Vitamin C und Zink ist und mit der man fantastische roh-vegane Desserts zaubern kann. ❤ Mit ihr spart man jede Menge Fett und erhält trotzdem eine super cremige Konsistenz. Meine Himbeer-Pistazien-Würfel mit Zitronencreme-Topping sind der beste Beweis dafür. Ich habe diesmal komplett auf Datteln verzichtet und das Ergebnis sind locker leichte Küchlein, die mich in beste Laune versetzen. Und ja, pink ist einfach immer ein Hit.

Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes (gf+zf)

Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes

Wenn der Herbstnebel vor dem Fenster zu dicht wird, dann ist es Zeit für zarte Tartelettes mit nussigem Boden, samtig-weicher Birnencreme und aromatischem Dattel-Karamell.

Hier geht es zum Rezept!

Rohe Brownies mit Tee-Schoko-Creme (gf+zf)

Rohe Brownies mit Tee-Schoko-Topping

Kleine Kuchen sind einfach das Größte für mich und das sind definitv die kleinsten (rohköstlichen) Brownies, die ich je gemacht habe. Am Bild sieht man kaum, wie winzig sie eigentlich sind und ich habe für die Dekoration die kleinesten Spritztüllen hervorgekramt, die ich habe. Für den Boden habe ich Buchweizen, Mandeln, Haselnüsse und Kakao zusammengebracht und das Dattel-Schoko-Topping habe ich mit schwarzem Tee aromatisiert. „Backen mit Tee“ ist traumhaft gut und ich kann nur jedem empfehlen, es mal auszuprobieren.

Rohe Himbeer-Pfirsich-Tartelettes (gf+zf)

Rohe Himbeer-Pfirsich-Tartelettes

Seit meiner Beerentarte habe ich mich meinem Backofen tatsächlich nicht mehr genähert. Es ist unverändert irre heiß in Wien und meine besten Freunde sind geeiste cold brew Tees und Wassermelonen. Welch ein Glück, dass die vegane Patisserie so vielfältig ist und dass man auch ohne hohe Back-Temperaturen verführerische Süßigkeiten erschaffen kann. Und so könnte gerade nichts besser passen als der Sommer-Geschmack von Himbeeren und Pfirsichen – vereint in einer zart schmelzenden Cheesecake-Creme, gebettet auf einen Schoko-Hafer-Mandel-Boden. Klein, super fein und natürlich gut gekühlt. Meine Freundesliste ist heute um ein Mitglied größer geworden

Rohe Sesam-Waldbeer-Schnittchen (gf+zf)

Rohe Tahin-Waldbeer-Schnittchen

Mögt Ihr Tahin? Und habt Ihr schon mal Kuchen oder ein Dessert damit gemacht? Ich liebe die Paste aus gemahlenen Sesamsamen sehr und habe immer ein Glas davon zu Hause. Ab und zu wandert Tahin auch in meine süßen Kreationen. Und als ich kürzlich über eine Packung schwarzen Sesam gestolpert bin, war die Idee geboren, weißen und scharzen Sesam zu kombinieren. Die dunklen Samen kamen in den Boden, die hellen in einen Teil der Creme. Der andere strotzt vor einer satten Ladung Waldbeeren. Zusammengesetzt stehen nun rohköstlichen Cheesecake-Schnittchen vor mir, die mein Wochenende perfekt machen

Rohe Matcha-Schoko-Törtchen mit Erdbeeren (gf+zf)

Rohe_Matcha-Schoko-Törtchen_mit_Erdbeeren

Die Kombination aus Matcha und Schokolade mag gewagt klingen, aber sie läuft mir immer häufiger über den Weg und ist wirklich himmlisch. Ich wollte sie also auch endlich in meinem Portfolio haben und so präsentiere ich heute: rohköstliche Matcha-Schoko-Törtchen mit weißer Schokolade und frischen Erdbeeren. Cremig und zart schmelzend – einfach perfekt!

Lila-Süßkartoffel-Kokos-Cheesecake (gf+zf)

Lila-Süßkartoffel-Kokos-Cheesecake

Schon ewig wollte ich einen Kuchen mit lila Süßkartoffeln machen und nach langem Suchen sind sie mir nun endlich über den Weg gelaufen. Sie machen sich einfach großartig in der cremigen Cheesecakemasse, in die außerdem noch Kokosjoghurt – und milch sowie Reissirup gewandert sind. Der Boden besteht aus Datteln, Haferflocken und Amranthpops und dekoriert habe ich mit weißer Schokolade. Und ich bin natürlich sehr entzückt, dass die zarte Farbe perfekt zum Frühling passt.