Zwischendurch muss ich mich ja immer noch und immer wieder mal zwicken, weil mir alles rund um mein Backbuch so unwirklich erscheint. Aber es ist alles wahr und dazu gehören auch die vielen Rezensionen und Vorstellungen, die seit seiner Veröffentlichung erschienen sind. Food-BloggerInnen haben fleißig nachgebacken, auf veganen Info- und Tierrechtsseiten wurde mein Buch empfohlen oder in Gewinnspiele integriert und zahlreiche Printmedien schenkten ihm ein prominentes Plätzchen. Über jeden einzelnen Beitrag habe ich mich riesig gefreut. Sehr viele sind so ausführlich und liebevoll gestaltet, dass es mich wirklich sehr gerührt hat: so viele herzliche Worte und v.a. auch so viel investierte Zeit fürs Lesen und Ausprobieren der Rezepte – das ist für mich nicht selbstverständlich. Besonders beeindruckend waren für mich auch die Momente, als ich mein Buch in großen Tageszeitungen oder Magazinen entdeckte, zum Beispiel als ich die Münchner Abendzeitung aufschlug  und mir in einem fast ganzseitigen Artikel meine Muffins entgegensprangen oder als meine „Backträume“ in der GALA neben den internationalen Stars und Sternchen an erster Stelle in der „we love“-Kategorie genannt wurden.

Auf diese Weise erreicht meine vegane Botschaft viele verschiedene Menschen aus unterschiedlichsten Kreisen. Und da mir diese unglaublich wichtig ist, freue ich mich auch sehr, dass ich vom Magazin UMWELT & energie der niederösterreichischen Landesregierung eingeladen wurde, einen Artikel über die vegane Lebensweise zu schreiben. Dieser ist nun in der aktuellen Ausgabe erschienen.

Und nicht zuletzt ist da auch eine große Freude über die zahlreichen persönlichen Nachrichten, die mich von begeisterten LeserInnen und BäckerInnen erreichen.

Eine schönere Resonanz für meine Arbeit hätte ich mir niemals erträumen können. DANKE an alle Schreibenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.