Marmor-Kokos-Donuts mit weißer Schoko-Creme

Zehn Jahre vegan. Jetzt im Herbst feiere ich dieses für mich so wichtige Jubiläum. Eine lange Zeit mit so vielen Erlebnissen und manchmal kommt es mir wie gestern vor, als ich entschieden habe, diesen Weg zu gehen. Es war und ist der Richtige für mich – durch und durch. Und diese zehn Jahre bedeuten auch genauso lange veganes Backen. Wenn ich durch meine Galerie scrolle (und die ist ja wirklich nur ein kleiner Ausschnitt), staune ich immer wieder aufs Neue nicht schlecht…, das alles soll ich fabriziert und auch gegessen haben?! 🙂 Unglaublich. Inzwischen gibt es wohl kaum etwas, das ich im Laufe der Zeit nicht ausprobiert hätte und wenn ich auf eine vermeintlich „neue Idee“ komme, fällt mir irgendwann auf, dass ich so etwas in der Art doch schon mal gemacht habe. Nun, so ist das eben, wenn man fast täglich die Rührschüssel aus dem Schrank holt.

Trotz allem gibt es noch so vieles zu entdecken – auch wenn es oft nur kleine Nuancen sind. So wie bei den Donuts, die ich heute mitgebracht habe. Natürlich habe ich schon viel solche Teigkringel gebacken, aber in der schwarz-weiß-Version mit Schokolade, Kokos und einer zarten Creme gab es sie noch nicht. Je nach Lust und Zeit kann man sich für die einfache (nämlich pur und ohne Schnick-Schnack) oder aufwändige (nämlich mit Überzug und Creme-Füllung) Variante entscheiden.

Ich mag sie beide, hoffe Ihr stimmt mir zu und wünsche Euch viel Freude mit meinem Rezept!

 

Marmor-Kokos-Donuts mit weißer Schoko-Creme

Vegane Marmor-Kokos-Donuts mit weißer Schoko-Creme
(für eine Donutform, ergibt 6 Stück)

Zutaten

Für die weiße Schokocreme:

  • 125 g Kokosmilch (vollfett)
  • 5 g Maisstärke
  • ½ TL Agar-Agar
  • 40 g weiße Schokolade (auf Reis- oder Sojabasis)
  • 125 g Kokos-Joghurt

Für die Donuts:

  • 90 g Dinkelmehl (Typ 700)
  • 50 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 20 g Vanille-Puddingpulver
  • 1,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 40 g feiner Rohrohrzucker, alternativ: Birkenzucker
  • 30 g Kokosraspel
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Ahorn- oder Apfelsirup
  • 50 g Seidentofu
  • 1 EL Pflanzenöl, geschmacksneutral
  • 100 g Kokosmilch (vollfett)
  • 50 g Hafer- oder Sojamilch
  • 10 g Kakao
  • 1 EL Ahorn- oder Apfelsirup
  • 1 TL Orangenschale, fein gerieben

Für die Dekoration

  • 60-80 g Zartbitter-Schokolade
  • 1-2 EL Kokosraspel

 

Marmor-Kokos-Donuts mit weißer Schoko-Creme

Zubereitung

Für die Creme die Schokolade in kleine Stücke hacken. Kokosmilch mit Stärke und Agar-Agar in einem kleinen Topf mit dem Schneebesen glattrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. 1-2 Minuten köcheln lassen, dann von der Herdplatte ziehen. Die Schokolade zugeben und solange rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat. Zuletzt das Joghurt unterrühren. Die Creme 4-5 stunden kalt stellen, damit sie fest werden kann.

Für die Donuts die Mehle mit Puddingpulver, Backpulver, Zucker, Kokosraspel und Salz in einer Schüssel vermischen. Sirup, Seidentofu, Öl und die beiden Milchsorten in einer separaten Schüssel miteinander verrühren. Dann diese flüssige Masse zu den trockenen Zutaten geben und verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. Diesen halbieren, in die eine Hälfte Kakao und Sirup geben und miteinander vermischen, in die andere die Orangenschale geben und verrühren. Den dunklen und hellen Teig abwechselnd in die gefetteten Mulden der Donutform füllen, mit einer kleinen Gabel durchziehen, so dass sich die Teige vermischen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 15-18 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Anschließend nach Lust und Laune dekorieren: Für die Dekoration mit Creme diese nochmals durchrühren, in einen Beutel mit Spritztülle füllen und die Creme mittig in die Löcher der Donuts spritzen.
Für eine Schoko-Glasur die Schokolade in einer kleinen Schüssel über dem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen. Die Donuts in die flüssige Schokolade eintauchen oder mit Hilfe eines kleinen Löffels überziehen. Solange die Schokolade noch nicht ganz fest geworden ist, mit Kokosraspeln bestreuen.

Am besten frisch genießen!

 

Marmor-Kokos-Donuts mit weißer Schoko-Creme

 

Verliebt in Donuts aus dem Ofen? Dann hier entlang zu weiteren Rezeptideen: Kürbiskern-Donuts mit Schokoladenglasur, Sanddorn-Kokos-Donuts

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.