Zitronen-Mohn-Waffeln

Ich kann von Glück sagen, dass ich keine Lebensmittelunverträglichkeiten habe und nach Lust und Laune sämtliche Zutaten in meiner Rührschüssel zusammentreffen lassen kann. Da ich aber natürlich auch für Menschen backen möchte, denen es leider nicht so ergeht, habe ich irgendwann angefangen, mich mit Alternativen zu den herkömmlichen Backzutaten zu beschäftigen. Ein großes Thema wurden dabei die glutenfreien Mehle. Inzwischen habe ich Hirse, Reis, Buchweizen und Co. richtig lieb gewonnen. Nicht nur, weil sie für (fast) alle verträglich sind, sondern weil sie Abwechslung und ganz neue Geschmackserlebnisse in meine Backstube bringen. Heute habe ich als praktisches Beispiel herrliche Waffeln im Gepäck, die zudem noch frei von weißem Zucker sind. Sie sind richtig schnell gemacht und schmecken am besten ganz frisch und noch lauwarm auf dem Eisen.

glutenfrei

Zitronen-Mohn-Waffeln-spot-700x555

 

Glutenfreie Zitronen-Mohn-Waffeln (für acht eckige Waffeln)

Zutaten

  • 140 g Hirsemehl
  • 80 g Reismehl
  • 30 g Tapiokastärke
  • 30 g Maisstärke
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 20 g Mohn, gemahlen
  • 2 TL Zitronenschale, fein gerieben
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Öl, geschmacksneutral
  • 40 g Ahornsirup
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 220 ml Mandelmilch, alternativ: Sojamilch
  • Rohrohr-Staubzucker oder Birken-Staubzucker zur Dekoration (optional)

 

Zitronen-Mohn-Waffeln-spot-700x261

 

Zubereitung

Die beiden Mehl-, und Stärkesorten, Johannisbrotkernmehl, Backpulver, Mohn, Vanille, Zitronenschale und Salz miteinander vermischen. In einer separaten Schüssel Öl, Ahornsirup, Zitronensaft und Mandelmilch. Anschließend die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und so lange vermischen, bis ein homogener Teig entstanden ist. Diesen einige Minuten ruhen lassen. Jeweils 2–3 EL Teig in das vorgeheizte Waffeleisen geben und goldgelbe Waffeln ausbacken. Je nach Wunsch mit Staubzucker dekorieren.

zuckerfrei

1 Kommentar

  1. 16. März 2015 leafysoul

    Die sehen ja Klasse aus! Noch hab ich kein gutes Waffelrezept gefunden, aber dieses hier probiere ich sicher aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.