Kürbis-Chai-Kuchen

Gestern schnitt ich noch kiloweise Wassermelonen auf, heute sind es schon die Kürbisse. Ach, mit dem Herbst kann ich mich wirklich nur schwer anfreunden. Ein bisschen leichter macht es mir da die Fülle an Obst und Gemüse, die auch in der kühleren Zeit nun auf uns wartet. In diesem Jahr habe ich die bunte Vielfalt jedes einzelnen Monats besonders genutzt und genossen und so nehme ich jetzt dankbar Äpfel, Birnen und eben auch Kürbisse an. Diese sind so richtige Multitalente. Wann immer ich eine Suppe oder ein Gemüse zubereite, werfe ich noch ein paar mehr Kürbiswürfel in den Topf oder aufs Blech, um diese dann – sobald sie weich gegart sind – zu pürieren. Dieses Püree ist die perfekte Ausgangsbasis für Pumpkin-Latte, -Pie, -Bread, -Cookies, Rolls, -Tiramisu, – French Toast und, und, und…, Ihr seht schon, da steht noch so einiges auf dem Programm. Heute ist aber erst mal dieser glutenfreie Kastenkuchen an der Reihe: wunderbar saftig sowie aromatisch und dank der Walnüsse dazwischen auch knackig. Ich süße ihn bewusst nicht so stark, damit noch ein Topping in Form von fruchtiger Marmelade oder veganem Cashew-Ahornsirup-Rahm Platz findet.

 

Kürbis-Chai-Kuchen-spot-700x467

 

Glutenfreier Kürbis-Chai-Kuchen mit Walnüssen (für eine Kastenkuchenform mit 20 cm Länge)

Zutaten

  • 250 g Kürbispüree
  • 130 g Hirsemehl
  • 150 g Reismehl
  • 60 g Tapiokastärke
  • 60 g Maisstärke
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 2,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Orangenschale, fein gerieben
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  • 1/4 TL Nelken, gemahlen
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Rohrohrzucker, alternativ: Birkenzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 60 g Öl, geschmacksneutral
  • 160 ml Mandelmilch, alternativ: Sojamilch
  • 60 g Walnüsse, grob gehackt

 

Kürbis-Chai-Kuchen-spot-700x283

 

Zubereitung

Mehle, Stärken, Backpulver, Gewürze und Zucker gut miteinander vermengen.
Öl, Ahornsirup und Milch in einer separaten Schüssel verrühren, anschließend zu den trockenen Zutaten geben und so lange rühren, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Zuletzt 40-50 g Walnüsse unterheben.
Den Teig in eine gefettete Kastenkuchenform geben und mit den restlichen Walnüssen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen, anschneiden und genießen.

zuckerfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.