Avocado-Schoko-Himbeer-Mousse

Es gibt einige Rezepte, die mir in Büchern und auf Food-Blogs immer wieder über den Weg laufen. Es scheint, als würden sie sich im Laufe der Zeit zunehmender Beliebtheit erfreuen und als würde sie jedeR einfach unbedingt mal ausprobieren wollen. Dadurch verbreiten sie sich schleichend aber nachhaltig. Das kann an einer außergewöhnlichen Zutat liegen, an einer Geschmacks-Kombination, die man so nicht erwarten würde oder auch einfach daran, dass die Leckerei einfach und schnell zubereitet ist. Zu diesen besagten Rezepten gehört auch Schoko-Mousse auf Basis von Avocados. Kritische Stimmen meinen, dass diese mit einer klassischen Mousse so gar nichts gemein hätte und den Namen gar nicht verdienen würde. Ich habe keine Ahnung, wie diese – zubereitet mit schaumig aufgeschlagenen Eiern – schmeckt (und ich will es auch gar nicht wissen), aber die vegane Version habe ich natürlich schon mit Seidentofu, Schlagcreme, Aquafaba und eben Avocados fabriziert. Letztere ist dank der grünen Früchte herrlich cremig und wohl auch die nährstoffreichste und gesündeste. Und obwohl ich auf das Rezept, wie geschrieben, schon an etlichen Stellen gestoßen bin, wollte ich es – als Klassiker unter den pflanzlichen Desserts – unbedingt auf meinem Blog haben. Um meiner Mousse eine ganz eigene Note zu verleihen, habe ich sie mit Himbeeren verfeinert und einem edlen Topping gekrönt. Von Vorteil ist zudem, dass dieser Nachtisch super simpel ist: sämtliche Zutaten zusammenmixen, kühl stellen und schon kann genüsslich gelöffelt werden.

 

Avocado-Schoko-Himbeer-Mousse

 

Vegane Avocado-Schoko-Himbeer-Mousse (ergibt 2-3 Portionen)

Zutaten

Für die Avocado-Schoko-Mousse

  • 175 g Avocado-Fruchtfleisch
  • 40 g Datteln, entsteint
  • 20 g Kakaopulver
  • 40 g Ahornsirup
  • 20 g Mandelmilch
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Himbeeren, frisch oder TK und aufgetaut

Für das Cashew-Himbeer-Topping

  • 50 g Cashewkerne
  • 25 g Reissirup
  • 45 g Mandelmilch
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Himbeeren, getrocknet

Für die Dekoration

  • 1 EL Kakaonibs
  • einige Blätter Schokoladen-Minze
  • einige frische Himbeeren

Avocado-Schoko-Himbeer-Mousse

 

Zubereitung

Vorab: Die Cashewkerne für das Topping mindestens 3-4 Stunden in Wasser einweichen.

Für die Avocado-Schoko-Mousse das Avocado-Fruchtfleisch mit Datteln, Kakaopulver, Ahornsirup, Mandelmilch, Vanille und Salz in den Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen. Zuletzt die Himbeeren hinzufügen und nochmals durchmixen. Anschließend die Creme auf Dessertgläser verteilen und kalt stellen.

Für die Cashew-Himbeer-Creme den Mixer säubern. Die Cashewkerne abgießen und mit Reissirup, Mandelmilch, Vanille und Salz zu einer glatten Creme mixen. Die getrockneten Himbeeren zugeben und nochmals durchmixen. Anschließend 3-4 Stunden kalt stellen, bis die Creme fest ist. Diese dann in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und gleichmäßig auf die Avocado-Schoko-Mousse spritzen. Mit Kakaonibs, Minzblättern und frischen Himbeeren dekorieren und servieren.

2 Kommentare

  1. 17. Juli 2016 Kirschbiene

    Huhu Brigitte,
    du hast Recht, Avocadomousse gibt es in zig Variationen und sie ist inzwischen schon so etwas wie ein Klassiker :-). Deine Version klingt fantastisch, vor allem das Topping hat es mir angetan. Da ich Himbeeren von allen Beeren am meisten liebe, ist dieses Rezept für mich also quasi Pflicht ;-).
    Liebe Grüße
    Bianca

    1. 18. Juli 2016 B.B.'s Bakery

      Das freut mich sehr, liebe Bianca. Ja, das Topping ist wirklich das Tüpfelchen auf dem i und macht sich einfach perfekt in Kombination mit der Schoko-Mousse. Ich bin sehr gespannt, wie Dir das Dessert schmecken wird.
      Und was die Klassiker betrifft: Alt Bekanntes einfach nachzumachen, ist mir ja meist zu langweilig, aber es hat auch echt Vorteile, wenn man Erprobtes nimmt und nach Lust und Laune verändert bzw. verfeinert. Wir kennen das ja von unseren virtuellen Back-Kränzchen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.