Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes

Außer knallorangen Kürbissen finde ich derzeit keine wirklich vibrierenden Farben in der saisonalen Obst- und Gemüseabteilung – gelb und braun, ein bisschen rot und grün…, das war’s. Tja, der Herbst ist endgültig da und wenn die bunten Blätter erst mal gefallen sind, zeigt sich dieser eben gedämpft und farblich sehr zurückhaltend. Ich habe jedes Jahr meine Schwierigkeiten mit ihm und das ist heuer nicht anders. So ist es immerhin ein Trost, dass ich den Geschmack von Äpfeln, Birnen, Maronen und Co. sehr gerne habe und sie allesamt – genauso wie ihre beerigen Sommer-Kollegen – mit Freuden in Gebäck und Desserts verwandele. Und nachdem hier im letzten Rezept Apfel und Kürbis den Vorstoß gemacht haben, ist heute die Birne an der Reihe. Ich habe sie in ein Rezept integriert, das mit seinen unterschiedlichen Komponenten etwas aufwändiger in der Herstellung ist. Aber wenn man erst mal so ein zartes Törtchen mit nussigem Boden, samtig-weicher Birnencreme und aromatischem Dattel-Karamell vor sich stehen hat, dann bereut man keine Minute Arbeit. Und vergisst zudem auch jedes Grau vor dem Fenster. Yeah! Ich hoffe, Euch geht es auch so. Macht es Euch gemütlich und herrlich lecker!

 

Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes

 

Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes (für Tartelettesförmchen mit einem Durchmesser von 10 cm, ergibt 4 Stück)

Zutaten

Für die Böden

  • 40 g Datteln, getrocknet und entsteint (wennn sehr trocken, vorab in warmem Wasser einweichen)
  • 35 g Rosinen
  • 60 g braune Mandeln
  • 100 g Walnüsse
  • 25 g Kokosraspel
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Salz

Für die Birnencreme

  • 40 g Cashewkerne
  • 120 g Birnen (geputzt und geschält gewogen), siehe Hinweis unten!
  • 80 g Kokosmilch (vollfett)
  • 20 g Apfeldicksaft
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • 35 g Kakaobutter
  • 20 g Kokosöl

Für das Dattel-Birnen-Karamell

  • 40 g Datteln, getrocknet und entsteint
  • 20 g weißes Tahin, alternativ: weißes oder braunes Mandelmus
  • 10 g Apfeldicksaft
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Wasser (optional)
  • ½ Birne

Rohe Birnen-Walnuss-Tartelettes

 

Zubereitung

Vorab:
Cashewkerne für die Birnencreme 3-4 Stunden in Wasser einweichen.

Für die Böden Mandeln und Walnüsse im Mixer mahlen. Datteln, Rosinen, Kokosraspel, Zimt und Salz zugeben und weitermixen, bis ein glatter Teig entstanden ist (je nach gewünschter Konsistenz kann dieser auch noch Nuss-Stückchen enthalten). Falls dieser zu trocken ist, 1-2 EL Wasser zugeben. Den Teig in vier gleich große Portionen teilen. Die Tartelettesförmchen mit Frischhaltefolie auslegen und jeweils eine Teigportion gleichmäßig in die Form drücken. Anschließend die Förmchen kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. Dafür die Cashewkerne in ein Sieb abgießen, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zusammen mit klein geschnittenen Birnenstücken, Kokosmilch, Apfeldicksaft, Zitronensaft und Vanille in den Mixer geben und glatt mixen. Kakaobutter und Kokosöl in einer kleinen Schüssel über dem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Anschließend zu der Birnen-Cashewmasse geben und nochmals kräftig durchmixen.

Die Tartelletesförmchen aus dem Kühlschrank holen und die Creme bis zum Rand einfüllen. Die restliche Creme in ein Schüsselchen füllen und dieses anschließend, zusammen mit den Förmchen, für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Rohe-Birnen-Walnuss-Tartelettes

 

In der Zwischenzeit die Datteln für das Dattel-Birnen-Karamell ca. 30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Danach abgießen und mit Tahin bzw. Mandelmus, Apfeldicksaft, Vanille und Salz in ein hohes Gefäß geben und mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer glatten Creme mixen, ggf. noch Wasser hinzufügen, falls diese zu fest ist. Birne putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese zum Karamell geben und unterrühren. Anschließend ca. 15 Minuten stehen lassen, in dieser Zeit geben die Birnenstückchen noch etwas Saft ab und das Karamell wird noch etwas flüssiger.

Die Förmchen aus dem Kühlschrank holen. Die restliche Birnencreme in einen Dressiersack mit Spritztülle füllen und die Tartelettes am äußeren Rand kreisförmig mit Tuffs dekorieren. Anschließend jeweils 1-2 TL Dattel-Birnen-Karamell in die Mitte geben.
Sofort servieren und genießen.

 

  • Hinweis: Die Birnen sollten vor allem für die Creme reif und geschmacksintensiv sein, da das Aroma sonst nicht ausreichend zur Geltung kommt.

 

Lust auf noch mehr rohköstliche Kreationen? Dann auf jeden Fall hier entlang:

Rohes Schoko-Matcha-Konfekt, Rohes Schoko-Nougat-Karamell-Konfekt, Rohe Himbeer-Cheesecake-Brownie-Törtchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.